Keine Einträge vorhanden

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. (Datenschutzerklärung)

Bühl unterliegt gegen Backnang

26.09.2021

Bühl unterliegt gegen Backnang

Spürbare Steigerung reicht nicht gegen sehr gute Backnanger Mannschaft

Deutlich verbessert präsentierten sich die Bühler Turner den 250 Zuschauern in der
heimischen Großsporthalle, doch für einen Sieg reichte es gegen die glänzend aufgelegten
Backnanger nicht. Der Endstand von 22:39 Scorepunkten spiegelt durchaus das
Kräfteverhältnis wider, wobei die Fehlerquote beim TV Bühl ein wenig zu hoch war, um die
Gäste ernsthaft herauszufordern.
Dem englischen Gastturner Thomas Jones, der erstmals im TVB Trikot an die Geräte ging,
fehlte ein wenig die Frische, so dass er trotz hochkarätiger Schwierigkeiten vielfach hohe
Abzüge für seine Fehler hinnehmen musste. Besonders schmerzhaft war dies in der ersten
Hälfte, in der er keines seiner drei Duelle für sich entscheiden konnte. Trotzdem entwickelte
sich zu Beginn ein enges Duell mit einem Zwischenstand von 8:9 Scorepunkten nach zwei
Geräten. Nick Hofmann gelang am Boden eine äußerst sehenswerte Kür (12,75), mit der er
den Bestwert am Boden markierte und drei Scorepunkte verbuchen konnte. Am Pferd
profitierten die Zwetschgenstädter dann von den wenigen Unsicherheiten der Backnanger
Riege. Jan Fäßler (2) und Pascal Weiß (3) setzten sich mit ihren sicheren Vorträgen in ihren
Duellen durch, so dass Bühl das Pauschenpferd überraschend für sich entscheiden konnte.
An den Ringen zeigte sich, wie wertvoll der Neuzugang der Gäste, der erst 16-jährige Gabriel
Eichhorn aus dem Kunstturnforum Stuttgart und aktuelle Topscorer der Liga, für Backnang
ist. Der Jugendnationalturner zeigte mit Abstand die beste Ringekür (12,75) und brachte sein
Team so mit einem 10:2 Zwischensprint zur Halbzeit deutlich in Front. Bühls Vorturner, dem
Briten Jones, missriet seine Kür völlig, so dass er gar drei Zähler abgeben musste. Dass es
nicht noch deutlicher wurde, gegen starke Backnanger an den Ringen, war neben Jan Fäßler
(11,8) vor allem Pascal Metz (11,0) zu verdanken, der mit der besten E-Note aufwarten
konnte.
In der Folge ging es an Sprung (3:3) und Barren (6:8) wieder so eng zu wie an den ersten
beiden Geräten, aber es reichte nicht, um dem Wettkampf noch einmal eine Wendung zu
geben. Unterm Strich bleibt die Erkenntnis, dass man aus Bühler Sicht einen perfekten
Wettkampf gebraucht hätte und noch ein bisschen Glück dazu, um die Backnanger in dieser
Form zu schlagen. Jetzt steht man nach drei Wettkämpfen noch ohne Sieg am Ende der
Tabelle und muss vor allem an der Stabilität arbeiten. Die entscheidenden Duelle im Kampf
um den Klassenerhalt stehen für Bühl nun in der zweiten Saisonhälfte auf dem Programm.
Wie die Chancen beim Baden-Derby in Grötzingen am kommenden Samstag stehen ist nicht
leicht zu beantworten, zu unterschiedlich hatten sich die Turner aus der Fächerstadt
präsentiert. (ott)

Unsere Premium-Sponsoren
der aktuellen Saison

http://www.gmt-gmbh.de/
http://www.schaeffler.de
http://www.boeckeler.org
https://www.wackenhut.de/