Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. (Datenschutzerklärung)

Tabellenführung durch Auswärtserfolg verteidigt

23.10.2022

Tabellenführung durch Auswärtserfolg verteidigt

Mit sechs Scorepunkten zweitbester Punktesammler neben dem Schweizer Gastturner für den TV Bühl im Allgäu...

Es war die erwartet harte Auswärtsbegegnung für den TV Bühl als Tabellenführer der dritten Bundesliga Süd im Allgäu.
Die Gastgeber der TG Wangen-Eisenharz hatten die erste Halbzeit für sich entschieden und so dem Tabellenführer in der zweiten Halbzeit alles abverlangt. Am Ende siegte die Riege von Flavius Simtion mit 24:40 Scorepunkten, insbesondere Dank des sehr guten Durchgangs am Sprung und verteidigt damit die Tabellenführung.. „Ich bin ein nervliches Wrack“, gab Bühls Cheftaktiker Florian Barny am Abend zu Protokoll, zu aufreibend war der Nachmittag in Wangen verlaufen. Ganze sechs mal hatte die Führung alleine bei den ersten zwölf Duellen in Halbzeit eins gewechselt. Fehler gab es auf beiden Seiten, aber vor allem am Pferd waren die Gastgeber (13:5) substanziell besser.

Die Stimmung in den Reihen des TV Bühl war in der Halbzeitpause spürbar gedämpft, zumal der Vorsprung der Gastgeber hier noch mit sechs Scorepunkten angegeben wurde. Im späteren Verlauf wurde eine Ringewertung um drei Zehntel bei Wangen korrigiert, was Thorben Kern anstelle eines „Minus-Punktes“ einen „Plus-Punkt“ einbrachte. Auch das zeigt, wie spannend diese Begegnung war. In der zweiten Halbzeit mobilisierte dann die TVB-Truppe offensichtlich stille Reserven und gewann am Sprung alle vier Duelle und leitete mit 13 Scorepunkten die Wende ein. „Julius hatte unter der Woche mit einem neuen Sprung experimentiert. Wir sind dann volles Risiko gegangen und es hat funktioniert“, freute sich Teammanager Barny. In einem ausgeglichenen Barren-Durchgang auf hohem Niveau hatten die Bühler noch einmal eine Steigerung parat, denn Thorben Kern (12,75) zeigte erstmals einen Doppelsalto gebückt als Abgang. Nach dem Unentschieden am Barren konnten die Zwetschgenstädter am Reck mit der Wertung des Schweizers Noah Bitterli (12,9) dann die entscheidenden Scorepunkte einfahren. Hier hatte zudem Jan Fäßler (11,2) trotz Schulterproblemen erstmals wieder die Riemen angezogen und so noch die Gerätepunkte am Königsgerät gesichert.
Wie wichtig diese Gerätepunkte sind verrät ein Blick auf die aktuelle Tabelle. Neben dem Sieg nimmt Bühl noch acht Gerätepunkte mit nach Hause und steht damit punktgleich mit vier Siegen und einem Geräteverhältnis von +26 mit der TG Hanauerland an der Spitze der Tabelle. Da die Nachbarn aus dem Hanauerland allerdings schon einen Wettkampf mehr absolviert haben, hat es der TV Bühl als einziges ungeschlagenes Team nun selbst in der Hand, sich das Ticket für das Aufstiegsfinale zu sichern. „Mehr Spannung kann man sich für unseren Heimwettkampf gegen Unterföhring am Samstag gar nicht mehr vorstellen“, blickt ein strahlender Abteilungsleiter Ralf Fäßler auf das kommende sportliche Highlight. (ott)

Unsere Premium-Sponsoren
der aktuellen Saison

http://www.gmt-gmbh.de/
http://www.schaeffler.de
http://www.boeckeler.org
https://www.wackenhut.de/
https://www.2besecured.de/